Print Friendly, PDF & Email

Die FDP-Fraktion stellte am 28.12.2017, also vor mehr als zwei Jahren, einen Antrag für eine Machbarkeitsprüfung zur Errichtung eines Hausarztzentrums (Büsumer Model o.ä.) den wir hier als Erinnerung nochmals anfügen. Bisher ist nichts Erkennbares passiert obwohl bekannt ist, dass Schließungen von Hausarztpraxen unmittelbar bevorstehen (Bsp. Dr. Tillmann April 2020). Zuletzt wurde das von der Verwaltung selbst am 08.09.19 bestätigt. Andere Städte im Kreis, wie z.B. Neuenrade, die zum Beginn des Jahres 2020 das erste kommunale Hausarztzentrum errichteten, sind sich offensichtlich der Situation deutlicher bewusster, als das in Menden der Fall ist.

Die FDP-Fraktion erneuert an dieser Stelle den Antrag vom 28.12.2017. Unserem damaligen Antrag ist zu entnehmen, dass wir auch die Umsetzung eines MVZ (medizinischen Versorgungszentrum) im Gebäudeteil des jetzigen Bürgersaales sahen. Aufgrund der Entwicklung zur Nutzung des Gebäudeteils in anderer Richtung möchten wir diesen Ort aus den Überlegungen ausschließen. Stattdessen beantragen wir die Prüfung von Örtlichkeiten zu einer Umsetzung innerhalb der Machbarkeitsuntersuchung. Gleichzeitig regen wir aber an, hier auch die Räumlichkeiten des MTGZ an der Franz-Kissing-Strasse einzubeziehen. Das Gebäude wird schon lange nicht mehr in ursprünglich angedachter Weise genutzt und steht in vielen Teilen bereits frei zur Verfügung. 

Wir beantragen zudem die erstmalige Beratung dieses Antrages in der kommenden Sitzung des Sozialausschusses am 18.03.2020.

Hausärtzliche VersorgungDie FDP-Fraktion stellte am 28.12.2017, also vor mehr als zwei Jahren, einen Antrag für eine…

Gepostet von FDP Menden Sauerland am Mittwoch, 4. März 2020

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Share This