Konzeptes zur Bewirtschaftung des Stadtwaldes

Print Friendly, PDF & Email

Die FDP beantragt die Überarbeitung resp. Neuaufstellung eines Konzeptes zur Bewirtschaftung des Stadtwaldes mit Hilfe externer Unterstützung.

Das Ergebnis einer kurzen Internetrecherche zeigt deutlich, dass es Bundes-, Landes und europäische Förderprogramme gibt, die sich neben der Aufforstung z.B. auch mit dem Ausbau und der Unterhaltung von Waldwegen beschäftigen. Diese Neuaufstellung, mit Unterstützung Dritter, bietet die Chance eine dringend erforderliche, langfristige Strategie zu entwickeln, die den zukünftigen Anforderungen besser gerecht wird als die derzeitig durchgeführte Jahresplanung. Auch die Entwicklung dieser neuen Strategie ist nach einer Recherche förderfähig und sollte jetzt schnellstmöglich beantragt werden.

Der Mendener Stadtwald ist ortsprägend und stellt einen existentiellen Bestandteil der Naherholung dar. Dies wird aktuell, durch den Lockdown und die damit einhergehenden Beschränkungen sehr deutlich. Die zukunftsorientierte, nachhaltige und resiliente Sicherung und Entwicklung des Stadtwaldes und seines Erholungswertes ist uns wichtig.

In den vergangenen Jahren wurden jährliche Wirtschaftsplanungen in die politische Diskussion eingebracht. Vereinfacht wurden hier in Form einer Einnahmen-Überschussrechnung die Erträge aus der Bewirtschaftung den Kosten gegenübergestellt. Die FDP hat in den vergangenen Jahren stets die defizitäre Lage bemängelt und eine vorausschauende und rückblickende Wirtschaftsplanung gefordert, die anhand von Kennwerten eine Beurteilung des Ist- Zustandes und der Planungen überhaupt erst ermöglicht.

Durch die Borkenkäferplage und ihre Folgen ist der Stadtwald jetzt in eine erhebliche wirt- schaftliche Schieflage geraten. Gleichzeitig ist nachhaltiges Handeln und Entwickeln erforderlich, um eine Neuaufstellung des Bewirtschaftungskonzeptes mit einer Langfriststrategie zu begleiten und die Erreichung der Ziele zeitnah überprüfen und aus politischer Sicht Ergebnisse überhaupt bewerten und würdigen zu können. Bereits vor der Borkenkäferplage haben andere Kommunen vergleichbarer Größe erträglicher gewirtschaftet als Menden und es ist offensichtlich, dass ein auskömmlicher Geschäftsbetrieb -mittel- bis langfristig- auch möglich ist.